Einzigartige Erfahrung in Dänemark

Die Sanddüne wurde im 16. Jahrhundert während der großen Sandwanderung an der Westküste (Råbjerg Stene) gebildet.

Die Düne besteht aus einem 1000 m langen und 1000 m breiten Hügel mit etwa 4 Millionen m3 Sand, dessen höchster Punkt etwa 40 m über dem Meeresspiegel liegt.

Die Düne wandert weiterhin mit einer Geschwindigkeit von mehr als 15 m pro Jahr von Ost nach Nordost in Richtung Kattegat.

Die Raabjerg-Meile kann mit dem Auto von Kandestedvej und mit dem Fahrrad von Vestkyststien (Westküstenroute) erreicht werden.

Raabjerg Stene kann über einen Fußweg von Raabjerg Kirke (Kirche) erreicht werden.